Deutscher Tischtennis Bund e.V. Bundesfinale Tischtennis mini-Meisterschaften - Tischtennis, Bundesfinale, mini-Meisterschaften

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bundesfinale 33. Tischtennis mini-Meisterschaften vom 10. bis 12. Juni 2016 in Rosenheim

Fotos vom Finale in Rosenheim
Drei Tage durften wir das Bundesfinale mini-Meisterschaften in Rosenheim fotografisch begleiten. Dabei entstanden jede Menge Fotos. Ein Teil dieser Bilder sind aktuell auf der Internetseite des DTTB und sie erscheinen im Tischtennis Magazin.

Die Bilder werden im Bestell-Shop der Südwestfoto GbR eingestellt. Hier können alle Fotos von Tischtennis Bundesfinale mini-Meisterschaften unverbindlichen angeschaut und als Papierabzug bestellt werden. Es ist auch möglich mehrere Fotos als Datei zu bestellen. Diese werden auf eine CD/DVD gebrannt und verschickt. Für diesen Vorgang bitten wir um Kontaktaufnahme.
Eine Fotobroschüre vom Tischtennis Bundesfinale mini-Meisterschaften in Rosenheim erhält jeder Teilnehmer vom DTTB - Breitensport kostenlos zugeschickt.

Viele Grüße
Bernd und Gerlinde Müller

Alle gingen beim TTV Rosenheim als Gewinner hervor


Beide Titel gingen beim Bundesfinale der TT-Minimeisterschaften an den badischen Tischtennis-Verband

Das 33. Bundesfinale der Tischtennis-Minimeisterschaften, das vom TTV Rosenheim durchgeführt wurde, hat seine Pforten geschlossen. Am Ende durften sich sowohl Teilnehmer wie auch Zuschauer und Veranstalter als die großen Gewinner fühlen.

Der TTV Rosenheim, der heuer sein zehnjähriges Bestehen feiert, hatte sich seit April vergangenen Jahres – vor also 14 Monaten hatte man nach der Bewerbung den Zuschlag erhalten – ins Zeug gelegt, um allen Teilnehmern, Betreuern, Trainern und Eltern ein besonderes Ambiente zu bieten, das die Anforderungen des Deutschen Tischtennis-Bundes bei weitem übertraf. Und wenn dann TTV-Vorstand Walter Schleich bei der Eröffnungsrede, der eine Vielzahl von Personen aus Sport und Politik beiwohnte, davon sprach, dass alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen bereits vor Turnierbeginn die großen Gewinner seien, dann hatte er den Nagel auf den Kopf getroffen .... weiter lesen

„Die Basis muss stimmen“

Interview mit der deutschen Bundestrainerin Dana Weber
Das Bundesfinale der Tischtennis-Minimeisterschaften, das beim TTV Rosenheim stattfand, wurde unter anderem von der deutschen Bundestrainerin Dana Weber begleitet. Sie schilderte während des ersten Tages ihre Eindrücke.

Frau Weber, Sie haben mit den 40 Buben und Mädchen vor dem eigentlichen Turnierbeginn eine Trainingseinheit durchgeführt. Wie hat Ihnen diese gefallen?
Es hat mir sehr großen Spaß gemacht. Ich mache dies ja schon seit vier Jahren und man sieht immer wieder, mit welcher Begeisterung die Jugendlichen bei der Sache sind.
Ist Ihnen schon das eine oder andere Talent aufgefallen?
Ja, es gibt schon Talente. Das merkt man am besten an der Stellung des Körpers, an der Schlägerhaltung und auch an der ganzen Einstellung.
Geben Sie die Eindrücke, die Sie in der kurzen Zeit gewonnen haben, an die Landestrainer weiter oder behalten Sie die zunächst für sich?
Wichtig ist, dass zunächst einmal die Basis in den Vereinen stimmt. Wenn sich die Kinder dann weiter entwickelt haben und für höhere Aufgaben empfehlen, werden wir aktiv.
Sind Sie schon länger in Rosenheim oder sind Sie erst angekommen?
Ich stamme ja aus der Pfalz, das sind etwa 480 Kilometer bis hierher. Aber ich bin erst kurz vor Beginn dieses Turniers angekommen. Was ich aber bis jetzt gesehen habe, konnte ich feststellen, dass Rosenheim eine sehr schöne Stadt ist.

Interview: Gerhard Erlich
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü